FSK: 12  Länge: 112 min
Altersempfehlung: ab 13 Jahren
Schulunterricht: ab 8. Klasse

Verleih Sony


« zurück zum Suchergebnis

Die Goldfische

von Alireza Golafshan (Deutschland /2019/112')
Oliver ist erfolgreicher Portfoliomanager, für den nur Prestige und Geld zählen. Als er nach einem selbst verschuldeten Autounfall querschnittsgelähmt zur Reha muss, ist sein größtes Problem in diesem „Behindertengefängnis“ das schlechte WLAN. Auf der Suche nach besserem Empfang landet er zufällig in einer inklusiven Wohngemeinschaft, die von der optimistischen Laura geleitet wird. Oliver versucht die schräge „Goldfisch-Gruppe“ für seine Zwecke zu missbrauchen, denn das deutsche Finanzamt hat von seinem Züricher Bankschließfach erfahren. Er schmiedet einen Plan: Er lädt die Gruppe zu einer Kameltherapie in der Schweiz ein und nutzt den Ausflug als Cover, um sein Schwarzgeld sicher über die Grenze zu bringen. In einem Minibus macht sich die Chaostruppe um die blinde Zynikerin Magda und den Autisten Rainman auf den Weg und natürlich läuft nicht alles so, wie von Oliver erhofft.

Der Film bietet verschiedene Ansatzpunkte für eine Diskussion über den Umgang mit Menschen mit Behinderungen und die Erwartungshaltungen, die ihnen gegenüber bestehen. Statt sich den Figuren mit dem Mitleid zu nähern, das viele auch im Alltag befangen macht, befreit sich die Komödie von dem Anspruch der politischen Korrektheit. Die Frage ob über Menschen mit Behinderung gelacht werden darf, wird hier erfrischend bejaht. Die Protagonist*innen werden nicht auf ihre unterschiedlichen Handicaps reduziert, sondern dürfen eigene Wünsche, Träume und Eigenarten haben.


Thema: Menschen mit Behinderung, Vorurteile, Identität, Außenseiter, Inklusion, Stereotypen & Repräsentation, Pflege
Unterrichtsfächer: Deutsch, Ethik, Sozialkunde, Wirtschaft, Psychologie, Pädagogik, Berufsorientierung

Spieltermine im CinemaxX Essen, Essen:

  • Donnerstag, 23. Januar, 11:00 Uhr » ausgebucht
  • Freitag, 24. Januar, 11:00 Uhr » ausgebucht
  • Montag, 03. Februar, 11:00 Uhr » ausgebucht
  • Dienstag, 04. Februar, 11:00 Uhr » ausgebucht