FSK: Länge: 85 min
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
Schulunterricht: ab 5. Klasse

Buch Lars Gudmestad nach dem Roman „Der tunesische Torwart“ von Lars Mæhle Darsteller Ask van der Hagen, Susanne Boucher, Mathis Asker, Andrine Sæther, Jostein Sranes Brox u.a. Verleih drei-freunde


« zurück zum Suchergebnis

The Liverpool Goalie – oder: Wie man die Schulzeit überlebt!

von Arild Andresen (Norwegen/2010/85')
Jo ist dreizehn und „abhängig von Fußball-Sammelkarten“, einer Leidenschaft, die er mit den Jungen in seiner Klasse teilt. Ansonsten hat es Jo aber nicht so mit dem Fußball. Ein lebensgefährlicher Sport, findet er, und nur ein Beispiel für all die Gefahren, die überall lauern. Seit dem Unfalltod seines Vaters wird Jo nämlich von den Ängsten seiner Mutter verfolgt: Treppen, Krankheiten, Mädchen. Das färbt ab, da geht Jo lieber auf Nummer sicher und hat immer die Folgen seiner Entscheidungen im Auge. Bevor er von seinem Mitschüler Tom Erik Prügel kassiert, macht er also dessen Hausaufgaben. Doch dann kommt Mari in die Klasse. Sie ist hübsch, klug, mutig und zudem eine tolle Fußballspielerin. Jo begreift, dass er aus der Deckung kommen muss, wenn er sie zur Freundin haben möchte. Als er endlich die seltene Sammelkarte von Liverpools Torwart José Reina ergattert, scheint sich das Blatt für ihn zu wenden.

Jo ist eigentlich ein ganz normaler Teenager mit alltäglichen Sorgen: Er will beliebt sein, er muss herausfinden, wer er ist, und sich selbst akzeptieren lernen. Diese Normalität macht ihn zu einer idealen Identifikationsfigur für junge Zuschauer; anhand seiner Problematik lassen sich die Herausforderungen der Pubertät herausarbeiten. Ein Ansatzpunkt ist dabei die Analyse seines Vermeidungsverhaltens sowie seiner Angstfantasien. Die Jugendlichen können dabei überlegen, in welchen Momenten Jo mit dem Träumen beginnt und was seine „Was wäre wenn“-Fantasien bei ihm auslösen. Zudem lassen sich anhand des Films Rollenbilder, Mobbing, Freundschaft und Eltern-Kind-Beziehungen aufgreifen. In Bezug auf die Filmsprache kann vor allem die Inszenierung der Traumsequenzen untersucht werden. Dabei sollten die Schüler auf Farben, Kulissen, Figuren, Handlungen, den Einsatz von Zeitlupen und Musik achten und sie in Bezug auf ihre Wirkung analysieren.

Thema: Jungen, Außenseiter, Schule, Erwachsenwerden, Liebe
Unterrichtsfächer: Deutsch, Ethik, Sozialkunde, Gemeinschaftskunde, Sport


Notice: Undefined variable: Name in /homepages/5/d628272787/htdocs/schulkinowochen/includes/func.php on line 419
  • Sonntag, . , 01:00 Uhr » ausgebucht